Foto © Schaller/Theodor
Foto © Schaller/Theodor

Foto © Schaller/Theodor
Foto © Schaller/Theodor

Foto © Schaller/Theodor
Foto © Schaller/Theodor

Foto © Schaller/Theodor
Foto © Schaller/Theodor

1/4

Sanierung der Theodor-Heuss Grundschule 

Die Stadt Eppelheim, gelegen im Rhein-Neckar-Kreis, mit rund 15.000 Einwohnern führte als Erste ein Schulprojekt in Baden-Württemberg in Öffentlich-Privater-Partnerschaft (ÖPP) durch. In Eppelheim wurden fünf Schulen und eine Sporthalle saniert, sowie eine Sporthalle neu gebaut.

Darunter auch die Theodor-Heuss-Schule, eine drei- bis vierzügige Grundschule, die im Zentrum der Stadt Eppelheim, in unmittelbarer Nähe des Rathauses und in Sichtweite des Wasserturmes liegt. Sie ist in zwei Gebäude aufgeteilt, die zu den ältesten Schulgebäuden der Stadt zählen. Der Altbau, ein Baudenkmal aus der Zeit um 1900, wurde denkmalgerecht saniert. Als einziger Eingriff in das äußere Erscheinungsbild wurde eine Außentreppe als zweiter Rettungsweg angebaut. Der "Neubau" aus der 1950er Jahren wurde brandschutztechnisch und energetisch saniert. Eine behindertengerechte Erschließung wurde durch einen neu eingebauten Aufzug im südlichen Treppenhaus möglich.

Die bestehende Farbgebung mit weißen Putzflächen und Fenstern, sandsteinfarbigem Sockelputz und Sandsteingewänden zur Betonung der Treppenhäuser und Eingänge wurde beibehalten.

Standort: Schulstraße 4, 69214 Eppelheim

Bauherr: Stadt Eppelheim

Architekt: Schaller/Theodor Architekten BDA, Köln

Zeitraum: 2010